Metainformationen zur Seite
  •  

DIN Spec veröffentlicht

Das im Rahmen der BMWi-Initiative »Fit für den Wissenswettbewerb« Projekt »WivU-Transfer« verfolgte einen ähnlich prozessorientierten Wissensmanagement-Ansatz wie ProWis. Im Zentrum stand dabei die softwaretechnische Abbildung und informationstechnische Unterstützung der wissensintensiven Geschäftsprozesse sowie die systematische Einführung und Projektierung eines prozessorientierten Wissensmanagements im Unternehmen.

Ganz im Sinne des Wissensmanagements sollten Erfahrungen geteilt werden, daher wurde das Gremium (siehe Foto) nicht nur aus WivU-Transfer-Partnern zusammengesetzt. Aus der Initiative »Fit für den Wissenswettbewerb« wurden daher die Ansätze der Projekte ProWis und WiPro ebenfalls einbezogen, da sie das eher technisch orientierte Vorgehen methodisch gut ergänzten.

Inhaltlich beschreibt die DIN Spec ein fünfstufiges Vorgehen zur Einführung von prozessorientiertem Wissensmanagement, welches durch die beteiligten Unternehmensvertreter immer wieder auf die Praxistauglichkeit hin geprüft wurde. In dem 65 Seiten starken Dokument wurden 8 Unternehmensfallstudien – je 4 aus den Projekten ProWis und WivU – beschrieben.


ProWis wurde als Projekt im Rahmen der Initiative: FIT für den Wissenswettbewerb vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert und vom Projektträger im DLR betreut. Das Projekt ist inzwischen abgeschlossen, die Ergebnisse bleiben als Ergebnistransfer online. Impressum und Datenschutzerklärung